Das altertϋmliche - Das moderne Jesolo


Jesolo Lido heutigen

DIE GESCHICHTE VON JESOLO

Das altertϋmliche Jesolo

Equilio, so hieβ das Alte Jesolo. Es war ein kleiner Ort, wo man die Pferdezucht betrieben hat. (Daher kommt auch der Name Equilio).
In 667 befahl der König Longobardo Grimoldo die Zerstörung von Oderzo, dessen Bewohner die Zuflucht in Equilio fanden.

Danach entwickelte sich der Ort und änderte den Namen.
In den ersten Jahren des IX Jahrhunderts gab es die Malaria und gleichzeitig fingen die Longobarden sich aus der Lagune von Veneto zurϋckzuziehen, es kam zu Űberfällen von den Franken , was zum Fall des Reiches Longobardo fϋhrte. In 1466 vereinigte sich die Diozöse mit dem Patriarchat mit von Venedig, so fϋgten sie ihr Schicksal dem , der Serenissima zusammen.

Jesolo Lido heutigen

Das moderne Jesolo

Die neue Geschichte von Jesolo fängt erst Ende des 18. Jahrhunderts an, als der erste Badeort in der Nähe des Marconiplatzes eingeweiht wurde.
Das war der Anfang des turistischen Epos.
Ein Jahr später hat sich die Stadt vergröβert. Die Anzahl der Bauten sowohl fϋr private als auch turistische Zwecke war gestiegen.
Heute ist Jesolo eines der wichtigsten italienischen und internationalen Badeorte. Es ist berϋhmt fϋr seine familienfreundliche Strände und auch als Vergnϋgungsziel mit internationalem Charakter.

© 2021 Immagine-web All rights reserved P.IVA 02457540264 - info@holidaygest.it - condizioni generali - Privacy policy